G.K. Chesterton, Heretics sowie Orthodoxy


Am 29. Mai 1999 war der 125. Geburtstag des englischen Schriftstellers G. K. Chesterton. Er war Philosoph und Humorist in einem, seine Werke sind bis heute eine wahre Fundgrube für Aphorismen. Zwei davon gehören eng zusammen:

In den Heretics (dt. als Ketzer neu erschienen) übt er Kritik am Zeitgeist. Auf den berechtigten Einwand, er habe darin auch keine Alternativen angeboten, antwortete er mit dem Buch Orthodoxy. Es zeigt den Weg, auf dem Chesterton zur Wahrheit des Christentums fand.

Orthodoxy ist kürzlich ebenfalls auf Deutsch erschienen. Außerdem kann man es am Internet - neben vielen anderen - sogar gratis und in mehreren Textformaten finden (auf Englisch!). Einen guten Einstieg bietet die Web-Seite http://www.dur.ac.uk/~dcs0mpw/gkc von Mr. Martin Ward. (chb)

(c) Mag. Christian Berger, Kathsurf (www.kathsurf.at)